Rommékarten "Rococo"

 

Mit dieser Reihe von Rommékarten erhalten die Spieler neben dem Genuss außerordentlich schön gestalteter Spielkarten im aufwändigen 7-Farb-Druck auch einen Einblick in die großen Namen und Porträts der Zeit des Rococo im 18. Jahrhundert und der europäische Geschichte.
Die 2x55 Spielkarten werden in einer stabilen und farbig bedruckten Karton-Stülpschachtel geliefert.

 

Rommékarten "Rococo"

15,00 €

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3-5 Tage Lieferzeit1

Weitere Informationen zum Produkt:

2x 55 Karten im Format 59 x 91 mm in einer mehrfarbig bedruckten Stülpschachtel, 13 x 10 x 2,2cm groß.

 

Die Könige zeigen die Porträts von Josef II, Karl XII, Friedrich der Große und Louis XIV.

Die Damen zeigen die Portäts von Maria Teresia, Marie Antoinette, Katharina II und Madame Pompadour.

Die Buben zeigen die Porträts von Axel von Fersen, Graf Kaunitz, Heinrich Graf von Brühl und Marlborough.

 

Rommé

Rommé bezeichnet eigentlich eine ganze Familie von Kombinations- und Legespielen mit Karten, zu der z.B. auch das "Canasta" gehört. Als Ursprung gilt etwas das mexikanische "Conquian". Aber auch das chinesische "Mah Jongg" ist eigentlich ein Legespiel mit Karten, die später jedoch zu Spielsteinen wurden.

In Deutschland ist Rommé heute ein Kartenspiel für 2 bis 6 Personen, das mit 52 Blatt und 6 Jokern gespielt wird.