Kastenspiel "Ritterspiel"

 

Dieses Kastenspiel ist eine Eigenentwicklung vom Spielmannshof Seitenroda. Zusammengeklappt beherbergt es im Inneren ein kleines Baumwollsäckchen mit den schwarzen und weißen Spielsteinen aus Marmorsplit sowie die Spielanleitungen für "Das Ritterspiel", "Alquerque" und "Solitär", die alle auf dem aufgedruckten Spielfeld gespielt werden können.

Mit einfachen Handgriffen kann das Spielfeld aufgeklappt und so überall unterwegs gespielt werden.

 

Kastenspiel "Ritterspiel"

25,00 €

  • leider z.Zt. ausverkauft - wir besorgen Nachschub!

Eine tolle Geschenkidee zur Hochzeit, Silbernen Hochzeit, Goldenen Hochzeit, für den Heiratsantrag oder den Hochzeitstag:

 

"Pech im Spiel - Glück in der Liebe"

 

Dieses Kastenspiel ist groß genug, um eine 0,35l-Flasche feinsten bergischen Lakritzlikör der Marke "PECH" zu beherbergen und zu verbergen. So haben wir sprichwörtlich "Pech im Spiel" , also "Glück in der Liebe" zu verkaufen.

Gibt es ein passenderes Geschenk für den oder die Liebste(n)?

Wer kein Lakritz mag, kann auch eine 0,5l Flasche "Templer"-Kräuterlikör (passend zum Name des Spieles) oder eine 0,5l Flasche Vanille Eierlikör in seinem Ritterspiel verstecken.


Allerdings: Wer Alkohol kaufen möchte, muss lt. Jugendschutzgesetz seine Volljährigkeit nachweisen. Deshalb können wir dieses Variante leider nur bei Abholung anbieten.


Weitere Informationen zum Produkt:

Das Kästchen ist aus unbehandeltem heimischen Nadelholz gefertigt, über Lederbänder verbunden und mit zwei Knopfnieten verschließbar. Geschlossen hat es eine Größe von 36 x 8 x 8cm, das Spielfeld geöffnet ist 36 x 33cm groß.

 

1 Spiel - 3 Spielmöglichkeiten

 

Das Ritterspiel bietet drei verschiedene Spielmöglichkeiten. Auf dem Spielfeld kann auch nach den Regeln des Alquerque oder des Solitär gespielt werden. So ist das Ritterspiel schon fast eine kleine historische "Spielesammlung".

Ritterspiel

Dieses ist eine im 19. Jhd. entstandene Variante der Belagerungsspiele. Andere heißen zum Beispiel "Bären und Hunde" oder "Fuchs und Gänse". Alle diese Spiele gehen vermutlich aus dem isländischen "Hala Tafl" (Das Fuchsspiel) aus dem 13. Jhd. hervor und es geht immer um einen übermächtigen Angreifer gegen Verteidiger in der Unterzahl.

Alquerque

Das Spielfeld des Ritterspieles kann auch nach den Regeln des Alquerque bespielt werden.

Solitär

Das Spiel Solitär kann das erste Mal im 17. Jhd. in Frankreich nachgewiesen werden und soll u.a. am Hofe des Sonnenkönigs gespielt worden sein. Heute ist es ein weltweit verbreitetes Spiel und eine ernsthafte Herausforderung an das strategische Denken.

Wie der Name schon vermuten lässt, ist es ist ein Spiel für eine Person. Ziel des Spieles ist es, am Ende so wenig Spielsteine wie möglich auf dem Spielfeld zurückzulassen.


ACHTUNG! Nicht für Kinder unter 3 Jahren geeignet, da Kleinteile verschluckt werden können!


Ach und übrigens:

Alle Spiele können bei uns im Laden ausprobiert werden. Wir freuen uns auf Euch!